IMPRESSUMIMPRESSUM.htmlIMPRESSUM.htmlshapeimage_1_link_0

moritz peters, *1966 in münchen.


1990 nach abgebrochenem geschichtsstudium praktikum im schneideraum einer werbefilmproduktion. anschließend schnittassistenzen, u.a. bei dem dreistündigen filmportrait

DIE MACHT DER BILDER: LENI RIEFENSTAHL.


1993 aufenthalt in neuseeland und ab 1994 in new york. besucht neben filmworkshops auch schauspielkurse beim Lee Strasberg Theatre Institute. daneben jobs als photograph und cutter von dokumentarfilmen.


wirkt 1997 als photograph an der photoaktion PICTURES IN THE DARK, 100 TAGE - 1000 BILDER mit, die von Phillip Morris begleitend zur Documenta X in kassel initiert und gesponsert wird.


lernt 1998 bei DasWerk münchen das handwerk der digitalen filmbearbeitung, baut den standort DasWerk Berlin mit auf - maßgeblich im Bereich digital intermediate workflow. arbeitet als compositor u.a. bei filmen wie GOOD BYE LENIN mit und wechselt ab 2004 zur farbkorrektur.

lebt seit 2001 mit familie in berlin und arbeitet heute als freier colorist.